Rechtsanwalt Mathias Oehlert

Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltsvereins und seit 2003 in der Kanzlei Bitter als Rechtsanwalt tätig.

Ein Tätigkeitsschwerpunkt von mir (mit entsprechender Fachanwalts-Qualifikation) ist das Arbeitsrecht. Als erfahrener Praktiker vertrete ich seit Jahren Arbeitnehmer, (leitende) Angestellte, mittelständische Unternehmen, Geschäftsführer sowie Betriebsräte in allen Fragen des individuellen Arbeitsrechts (u.a. Kündigung, Abmahnung, Zeugnis, Aufhebungsvertrag etc.) sowie auch des kollektiven Arbeitsrechts (Sozialplan, Interessenausgleich, Beschlussverfahren) bundesweit.

Zum individuellen Arbeitsrecht gehört beispielsweise die Vertretung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern bei Kündigungen, bei Streitigkeiten über Lohn- und Gehaltszahlungen, Abmahnungen sowie auch die Vertretung beim Aushandeln von Abfindungen, und die Gestaltung von Aufhebungsverträgen und Abwicklungsvereinbarungen etc. Die Gestaltung von Arbeitsverträgen und Dienstverträgen leitender Angestellter sowie die Vertretung juristischer Personen gehört ebenso zu meinen Tätigkeiten.

Zum kollektiven Arbeitsrecht gehören beispielsweise Fragestellungen aus dem Betriebsverfassungsrecht und dem Tarifvertragsrecht.Die Vertretung von Arbeitnehmern als auch von Arbeitgebern ermöglicht es, das Verfahren aus Sicht des jeweiligen Gegners zu betrachten und sich hierauf frühzeitig einzustellen, um das Verfahren für den Mandanten erfolgreich führen zu können. Der Schwerpunkt des Arbeitsrechts ist der Kündigungsschutz.

Die Vertretung in Kündigungsschutzprozessen wird vor allen deutschen Arbeitsgerichten von mir wahrgenommen.Da Sie sich im Falle des Ausspruchs einer Kündigung umgehend gegen diese durch eine sogenannte Kündigungsschutzklage wehren müssten, um diese nicht wirksam werden zu lassen, das Arbeitsrecht allerdings viele Fallstricke bietet und sehr komplex ist, sollten Sie mich umgehend nach Erhalt der Kündigung aufsuchen, damit die weitere Vorgehensweise abgestimmt werden kann. Das Arbeitsrecht erfordert von dem Arbeitnehmer eine zeitnahe Reaktion, um seine Rechte nicht zu verlieren, was auf die vielen vergleichsweise kurzen Fristen im Arbeitsrecht zurückzuführen ist. Ich werde für Sie eine sogenannte Kündigungsschutzklage innerhalb der gesetzlichen Fristen beim Arbeitsgericht einreichen und den Prozess für Sie führen.

Aber auch für Arbeitgeber erweist es sich ohne anwaltliche Inanspruchnahme häufig als schwierig, die wichtigsten arbeitsrechtlichen Regelungen und die Rechtsprechung richtig anzuwenden und umzusetzen.

Sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer stellen sich im Falle einer Kündigung beispielsweise folgende Fragen:

  • Kann ohne vorherige Abmahnung wirksam gekündigt werden ?
  • Hat der Gekündigte einen Anspruch auf eine Abfindung?
  • Kann einem krankheits- oder urlaubsbedingt abwesenden Arbeitnehmer gekündigt werden?
  • Hätte der Betriebsrat beteiligt werden müssen ?
  • In welchem Umfang hätte der Betriebsrat beteiligt werden müssen ?
  • Hätten weitere Institutionen, wie beispielsweise das Integrationsamt beteilig werden müssen?

Weitere bedeutende Themenbereiche des Arbeitsrechts sind u.a.

  • die Mitbestimmung des Betriebsrates bei personellen Einzelmaßnahmen
  • die Mitbestimmung des Betriebsrates bei Kündigungen
  • Abmahnungen
  • Mutterschutz
  • Urlaub
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Gehalt
  • Abfindung
  • Zeugniserteilung
  • Lohnfortzahlung

Zu meinen weiteren Tätigkeitsbereichen gehören

  • das Bau- und Architektenrecht
  • das Arzthaftungsrecht
  • das Vertragsrecht
  • das Zivilrecht
  • das Schadensersatzrecht

Darüber hinaus fällt auch die Geltendmachung offener Forderungen in meinen Tätigkeitsbereich.

Suchen Sie einen Fachanwalt für Arbeitsrecht, der Sie fachlich fundiert berät und betreut ?

Dann bin ich Ihr Ansprechpartner.

Ihr

Mathias Oehlert
Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Arbeitsrecht